Skip to main content

Englisch am KGRM

 

Schon, wenn die Schülerinnen und Schüler des KGRM geboren werden, kommen sie mit dem ersten englischen Wort in Kontakt. „Was für ein süßes Baby!“ hören sie, auch wenn sie den Sinn des Wortes noch gar nicht verstehen können.

Später begleitet dann die englische Sprache das Leben ganz selbstverständlich: Die „kids“ treffen sich zum „hamburger“ oder „cheeseburger“, sie gehen „shoppen“, spielen an ihrem „computer“, schreiben sich „emails“ und finden vieles „cool“.

Es  zeigt es sich dann, dass man sich mit der „lingua franca“ Englisch  – Grüße an unser Lateinteam;) -  in vielen Ländern verständigen kann. Wie man in der Schule lernt, hat das auch historische Gründe – „The sun never sets over the British Empire“ , in vielen Ländern ist Englisch auch heute noch die offizielle Landessprache, auch wenn die Zeit der britischen Kolonien längst vorbei ist.

Aber es gibt auch andere Gründe, Englisch zu lernen. Schon wenn man am Computer sitzt und im Internet „surft“, merkt man, dass Englisch das Tor ist, das einem eine ganze Welt eröffnen kann.

Außerdem kann man Englisch zu Beginn auch relativ leicht lernen. Die Grammatik ist einfacher als in vielen anderen Sprachen. Kein Engländer oder Amerikaner kommt auf die Idee sich mit den Artikeln „der,die,das“ zu beschäftigen, wo es doch ein einfaches „the“ auch tut. Na ja, ganz so einfach ist Englisch dann doch nicht, wie sicher die Schülerinnen und Schüler bestätigen können, die sich mit dem riesigen Wortschatz der englischen Sprache die Nachmittagsstunden vertreiben … müssen ;)) .

 

 

Aber wie toll ist es, wenn man dann endlich mal versteht, was die Sänger, die man so gerne hört, wirklich meinen. Plötzlich macht alles Sinn und man kann mitempfinden und mitsingen…

Natürlich haben die Schülerinnen und Schüler am KGRM auch die Möglichkeit ihre Englischkenntnisse durch Besuche englischsprachiger Theateraufführungen (z.B. bei der American Drama Group im Pfalzbau) zu vertiefen und dabei einen Riesenspaß zu haben. „A Christmas Carol“ von Charles Dickens ist eine Aufführung, die immer wieder gerne besucht wird, andere freuen sich schon auf „Peter Pan“, das im Dezember gezeigt wird.

Auch das Kino bietet uns in Mannheim die Möglichkeit englische, amerikanische, australische Filme in der Originalsprache zu sehen. Natürlich mit einer Portion „popcorn“, die man kaum tragen kann…

Manchmal gibt es schon in der siebten Klasse die Möglichkeit, an einer Klassenreise nach England teilzunehmen. In der Oberstufe sind die Kursfahrten nach London sehr beliebt und an einer Amerikareise kann man im kommenden Jahr auch teilnehmen. „KGRM on tour“…;)

Mit folgenden Kolleginnen und Kollegen macht das Englischlernen an unserer Schule Spaß:

Frau Baumstark, Herrn Becker, Frau Chebli,  Frau Flößer, Herrn Großkinksky, Frau Hasenpusch, Frau Heller, Herrn Hoffmann, Frau Käferle, Frau Otterbeck,  Frau Sattler-Charnitzky, Frau Schmitt, Herrn  Steuber, Frau Stickel, Frau Töltl und - last but not least  - Frau Weil. 

„Let’s get started…“

 Text: Frau R. Hasenpusch