Gymnasium G8/G9

Am Gymnasium werden pro Woche 38 Stunden Unterricht erteilt. Dies setzt sich zusammen aus den regulären Unterrichtsstunden, Intensiv-Stunden zum Üben und Festigen in den Hauptfächern und manchen Nebenfächern sowie weiteren Stunden wie „Lernen lernen“ und Klassenklimastunden sowie Medienunterricht.

Aufbauend auf Grundschule oder Realschule führt das Gymnasium in 8 bzw. 9 Schuljahren über eine zentrale Abschlussprüfung zum Abitur, dem in Deutschland höchsten Schulabschluss.

Seit dem Schuljahr 2013/14 ist dies am Kurpfalz im Rahmen des Schulversuchs des Landes Baden-Württemberg auch wieder in 9 Jahren möglich. Damit ist die Schullaufbahn entschleunigt und die Schülerinnen und Schüler erhalten ein Jahr mehr Zeit zum Lernen.

Mit dem Abitur wird gleichzeitig die allgemeine Hochschulreife und damit die Befähigung zu einem Studium an einer Hochschule bzw. Universität erworben. Die Abiturprüfungen in Baden-Württemberg werden zentral vom Kultusministerium gestellt und sind an allen Schulen im Land identisch.

Durch unser Schulprofil als Ganztagsschule mit mehr Unterricht und dadurch ermöglichten Übungsphasen können Lehrer intensiv mit Schülern arbeiten. Diese qualifizierte Betreuung findet in Unterrichtsform statt. Dabei vertiefen und üben die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung des Fachlehrers gezielt den im Unterricht vermittelten Stoff. Sie geben so Rückmeldung und ermöglichen Wiederholungsphasen in der Schule.

Schriftliche Hausaufgaben werden keine aufgegeben, somit bleibt mehr Zeit zum individuellen Lernen zu Hause und auch mehr Zeit für die Familie. Außerdem ermöglicht unser Klassenteiler von max. 25 Schülern eine individuelle Betreuung. In den einzelnen Fächern gibt es zudem Schulcurricula, welche auf die Besonderheiten unserer Schule abgestimmt sind.

Aufbauend auf Grundschule oder Realschule führt das Gymnasium in 8 bzw. 9 Schuljahren über eine zentrale Abschlussprüfung zum Abitur, dem in Deutschland höchsten Schulabschluss.

Seit dem Schuljahr 2013/14 ist dies am Kurpfalz im Rahmen des Schulversuchs des Landes Baden-Württemberg auch wieder in 9 Jahren möglich. Damit ist die Schullaufbahn entschleunigt und die Schülerinnen und Schüler erhalten ein Jahr mehr Zeit zum Lernen.

weiter Lesen

Mit dem Abitur wird gleichzeitig die allgemeine Hochschulreife und damit die Befähigung zu einem Studium an einer Hochschule bzw. Universität erworben. Die Abiturprüfungen in Baden-Württemberg werden zentral vom Kultusministerium gestellt und sind an allen Schulen im Land identisch.

Durch unser Schulprofil als Ganztagsschule mit mehr Unterricht und dadurch ermöglichten Übungsphasen können Lehrer intensiv mit Schülern arbeiten. Diese qualifizierte Betreuung findet in Unterrichtsform statt. Dabei vertiefen und üben die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung des Fachlehrers gezielt den im Unterricht vermittelten Stoff. Sie geben so Rückmeldung und ermöglichen Wiederholungsphasen in der Schule.

Schriftliche Hausaufgaben werden keine aufgegeben, somit bleibt mehr Zeit zum individuellen Lernen zu Hause und auch mehr Zeit für die Familie. Außerdem ermöglicht unser Klassenteiler von max. 25 Schülern eine individuelle Betreuung. In den einzelnen Fächern gibt es zudem Schulcurricula, welche auf die Besonderheiten unserer Schule abgestimmt sind.

Das Besondere

Fremdsprachen und Fachprofilen

Ab Klasse 5 unterrichten wir Englisch als erste, ab Klasse 6 Französisch oder Latein als zweite Fremdsprache.

Ab Klasse 8 muss zusätzlich gewählt werden zwischen naturwissenschaftlichem Profil (Hauptfach NWT) und sprachlichem Profil (Englisch-Latein-Spanisch oder Englisch-Französisch-Spanisch).

Unser Gymnasium

Auch in G9 wird in der 5. Klasse mit Englisch begonnen und in der 6. Klasse die zweite Fremdsprache (Latein oder Französisch) eingeführt. Als zusätzliches Angebot gibt es für die Klassen im G9 das „Lernen lernen“ – Training, um den Schülerinnen und Schülern gezielt Methoden beizubringen, welche das selbstständige Lernen erleichtern sollen. „Lernen lernen“ wird von Klasse 5-10 im G9-Zug unterrichtet. Das zusätzliche Profilfach (Spanisch oder NWT) wird ab Klasse 8 gewählt.

Schüleraustausch und Exkursionen

mit Froncles/Haute Marne in Frankreich

breites Angebot an Schullandheimaufenthalten
in vielen Klassenstufen

Unser Schulleben

Ganztagsschule ohne schriftliche Hausaufgaben in den Klassen 5 – 9

Mittagstisch für alle Schülerinnen und Schüler (4,30 € pro Mahlzeit)

Mehr Unterricht mit den Fachlehrkräften

Kleinere Klassen

Breites Fächerangebot in der Jahrgangsstufe

Legasthenie-Förderkurse bei Bedarf

Anmeldung

Sollten Sie Interesse an unserer Schule haben, vereinbaren Sie bitte ein Gespräch mit der Schulleitung.

Interesse geweckt? jetzt online anmelden.

X